Ganztagsschule: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Grundschule Höpfigheim
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Medienbanner Wiedergabe oder Pausezustand

Dies ist ein technisches Cookie und dient dazu, Ihre Präferenz bezüglich der automatischen Wiedergabe von wechselnden Bildern oder Videos zu respektieren./p>

Verarbeitungsunternehmen
Grundschule Höpfigheim
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_imagebanner
  • hwbanner_cookie_banner_playstate

Ganztagsschule an der Grundschule Höpfigheim

Die Grundschule Höpfigheim ist seit dem Schuljahr 2014/2015 eine Ganztagsschule in Wahlform. Es gibt die 3 "Ganztage" Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 07:45 Uhr bis 14:45 Uhr. An den "Halbtagen" Montag und Freitag ist von 07:45 Uhr bzw. 08:30 Uhr bis 12:15 Uhr Unterricht. Danach wird eine ergänzende Betreuung durch den Schulträger Stadt Steinheim angeboten, montags bis 15:00 Uhr und freitags bis 14:00 Uhr.

Fragen und Antworten zur Ganztagsschule

Wann kann ich mein Kind zur Ganztagsschule anmelden?

Zu Beginn des Jahres im Januar oder Februar erhalten Sie das Anmeldeformular. Die Eltern der Schulanfängerinnen und Schulanfänger erhalten das Formular zusammen mit den Unterlagen zur Schulanmeldung, die im Februar stattfindet. Die Anmeldung muss stets Ende Februar für das nächste Schuljahr abgeschlossen sein, da ab März die Bedarfsgespräche mit dem Staatlichen Schulamt stattfinden und sich die Zahl der zur Ganztagsschule angemeldeten Kinder auf den Bedarf
an Lehrerwochenstunden auswirkt.

Ist ein Wechsel von der GTS in die Halbtagsschule und umgekehrt im laufenden Schuljahr möglich?

Im laufenden Schuljahr ist ein Wechsel von der Halbtagsschule in die GTS und umgekehrt nicht möglich. Die Lehrerzuteilung richtet sich nach den verbindlichen Anmeldezahlen.

Können die Kinder, die nur in der Halbtagsschule angemeldet sind, am Mittagessen in der Mensa teilnehmen?

Ein Kind kann jeden Tag in der Mensa ein warmes Mittagessen einnehmen, wenn es ein Ganztagskind ist und/oder es an mindestens einem Tag in der Woche in der Kernzeitbetreuung angemeldet ist und die Eltern für diesen Tag online ein Essen bestellt haben.

 

Ist die GTS verlässlich – es fällt kein Unterricht aus – auch nicht in der 1. Stunde?

Ein Stundenausfall in der GTS wird durch Krankheitsvertretungen abgedeckt. Es kann nicht garantiert werden, dass immer Unterricht stattfindet – die Kinder werden aber auf alle Fälle betreut. Die Kinder können nur nach Rücksprache mit den Eltern heimgeschickt werden.

Gibt es eine Ferienbetreuung?

Die Ferienbetreuung findet für alle Ortsteile zentral in der Steinheimer Blankensteingrundschule statt. Aus personellen und organisatorischen Gründen kann keine separate Ferienbetreuung in Höpfigheim stattfinden. Jedes Kind, das für mindestens einen Tag in der Woche in der Kernzeit angemeldet ist, kann die Ferienbetreuung nutzen. Diese ist kostenpflichtig. Die aktuellen Gebühren finden Sie hier.

Wann ist Unterrichtsbeginn?

Unterrichtsbeginn ist an den Ganztagen immer um 07:45 Uhr. Für die Klassen 1 und 2 beginnt der Unterricht montags oder freitags erst in der 2. Stunde um 08:30 Uhr. Eine Lehrkraft ist vor der 1. Stunde von 07:30 Uhr bis 07:45 Uhr bzw. vor der 2. Stunde von 08:15 Uhr bis 08:30 Uhr auf dem Pausenhof und führt Aufsicht.

Fallen außer dem Mittagessen noch Kosten für die GTS an?

Die Ganztagesschule ist kostenfrei – nur das Mittagessen muss von den Eltern bezahlt werden.

Wie werden die Begleiterinnen und Begleiter in der Mittagsbetreuung/Hausaufgabenbetreuung ausgewählt?

Die Begleiter werden sorgfältig ausgewählt. Namen können im Vorfeld nicht genannt werden. Die Begleiterinnen und Begleiter werden zu Beginn des neuen Schuljahrs bekannt gegeben.

Wird die Zirkus-AG/Lernzeit donnerstags nach Klassen getrennt?

Die Zirkus-AG ist donnerstags nach Altersstufen getrennt, da die Kinder dann besser und gezielter gefördert werden können. Die Kinder der Klassen 1 und 2 trainieren zusammen, ebenso die Kinder der Klassen 3 und 4.

Fragen und Antworten zur verlässlichen Grundschule

Findet die verlässliche Grundschule nach wie vor statt?

Die verlässliche Grundschule gibt es auch mit der Ganztagsschule. Die Ganztagsschule am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist grundsätzlich verlässlich von 07:45 Uhr (das Schulhaus ist ab 07:30 Uhr geöffnet, eine Lehrerin ist anwesend) bis 14:45 Uhr. An Nicht-GTS-Tagen (Montag und Freitag) geht die verlässliche Grundschule von 08:30 Uhr bis 12:15 Uhr. Die Zeit von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr und die Zeit nach dem Unterrichtsschluss (Montag bis 15:00 Uhr und Freitag bis 14:00 Uhr) kann durch die Kernzeitenbetreuung abgedeckt werden (kostenpflichtig).

Ist die GTS offen für Schüler aus anderen Gemeinden?

Die Grundschule Höpfigheim hat nach der Genehmigung der Ganztagsschule einen anderen Schulstatus als Halbtagsgrundschulen. Deshalb können Kinder von Halbtagsschulen auf Antrag an die Höpfigheimer Grundschule wechseln, wenn die Eltern den Besuch der Ganztagsschule wünschen.

Kann man der Schule den Status Ganztagsschule wieder aberkennen?

Es kann passieren, dass in einem Schuljahr keine Ganztagsgruppe gebildet werden kann, wenn die erforderliche Mindest-Schülerzahl von 25 nicht erreicht wird. Dann bleibt der Ganztagsschul-Status passiv erhalten. Im nächsten Schuljahr kann – bei Erreichen der Mindestzahl - wieder eine Ganztagsgruppe geführt werden.

Fragen und Antworten zur Hausaufgabenbetreuung

Wie wird die Hausaufgabenbetreuung umgesetzt? Ist eine Lehrerin mit 25 Kindern alleine?

In der Hausaufgabenbetreuung werden kleine Gruppen gebildet. Jedes Kind arbeitet nach Möglichkeit im eigenen Klassenzimmer. Jede Gruppe wird von einer Lehrerin und einer Hausaufgabenbetreuerin oder einem -betreuer geleitet.

Wie wird damit umgegangen, wenn Kinder mit den Hausaufgaben nicht fertig werden bzw. zu früh fertig sind?

Die Hausaufgaben werden so gestellt, dass die Kinder in der zur Verfügung stehenden Zeit fertig werden sollten. Wird ein Kind einmal nicht fertig, kommt es darauf an, ob es trödelt oder die Hausaufgaben nicht versteht. "Trödler" müssen die Hausaufgaben zu Hause fertig machen. Bei Problemen mit den Hausaufgaben bekommt die zuständige Lehrerin eine Rückmeldung.

Ist ein Kind schneller fertig, kann es eine attraktive alternative oder zusätzliche Aufgabe bearbeiten. Es gibt Aufgaben, die ein Kind zu Hause bearbeiten sollte, auch an den Ganztagen,
z.B. täglich laut (vor)lesen / Kopfrechnen / Bewegung / die Vorbereitung auf eine Klassenarbeit...

Gibt es an den Tagen, welche nicht von der GTS abgedeckt sind, Hausaufgaben?

Montags und freitags gibt es ebenfalls Hausaufgaben, die das Kind zu Hause erledigen muss.

Bekommen Eltern Rückmeldungen „wo steht mein Kind“?

Wie bisher auch können Eltern jederzeit um ein Gespräch mit den Lehrerinnen bitten. Wenn es Probleme gibt, vereinbaren die Lehrerinnen einen Gesprächstermin.

Ist die Lernzeit auch für das Lernen auf Klassenarbeiten gedacht?

Wenn die Hausaufgaben erledigt sind und noch Zeit übrig ist, kann das Kind auch auf eine Arbeit lernen. In der Regel wird die Zeit aber für die Hausaufgaben benötigt.

Wie lange ist die Lernzeit/Hausaufgabenzeit?

Die Hausaufgabenbetreuung dauert 45 Minuten.

Gibt es auch eine Hausaufgabenbetreuung für Kinder, die nicht in der GTS angemeldet sind?

Nein – die Hausaufgabenbetreuung findet ausschließlich in der Ganztagsschule statt.

Gibt es dienstags Hausaufgaben, die nach der Mittagschule erledigt werden müssen?

Für die Kinder der Klassen 3 und 4 gibt es dienstags wegen der Mittagschule keine Hausaufgaben. Die Eingangsklassen haben keinen Nachmittagsunterricht und bekommen deshalb Hausaufgaben. Die Ganztagskinder machen die Aufgaben in der Lernzeit, die Halbtagskinder zu Hause.

Fragen und Antworten zur Mittagspause und zum Mittagessen

Wie lange ist die Mittagspause?

Die Mittagspause dauert 60 Minuten.

Wie funktioniert das Mittagessen in der Mensa?

Die Kinder gehen in zwei Schichten in die Mensa. Von 12:15 Uhr bis ca. 12:45 Uhr essen die Kinder der Klassen 3 und 4, von 12:45 Uhr bis ca. 13:15 Uhr essen die Kinder der Klassen 1 und 2. In der Mensa wartet ein gedeckter Tisch auf sie. Die Kinder können sich ihre Portion selber wählen. Das Essen wird von dem Mensa-Betreiber "Apetito" in Steinheim frisch gekocht und angeliefert. Der Essenpreis beträgt pro Mahlzeit derzeit 4,20 €. Eine Hauswirtschafterin schöpft das Essen, eine Betreuerin beaufsichtigt die Kinder.

Muss mein Kind in der Mensa zu Mittag essen?

Es gibt 3 Möglichkeiten:

  • das Kind nimmt in der Mensa ein warmes Mittagessen ein.
    Dies muss vorher von den Eltern online bestellt und bezahlt werden (derzeit 4,20 € je Essen) oder
  • es nimmt im Betreuungsraum (unter Aufsicht) ein mitgebrachtes Vesper ein oder
  • es geht in der Mittagspause nach Hause. Während der Mittagspause herrscht keine Schulpflicht.
    Allerdings muss es von den Eltern der Schule vorher schriftlich bekannt gegeben werden,
    dass das Kind nach Hause gehen darf.

Für bestimmte Personengruppen gibt es Ermäßigungen:

Zuschuss zum Essen in Höhe von max. 1,50 € je Essen

Wer erhält den Zuschuss?

  • Hauptwohnsitz des Kindes in Steinheim und Erziehungsberechtigte erfüllen eine der folgenden Voraussetzungen:
  • Familien mit mindestens 3 kindergeldberechtigten Kindern, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben, oder
  • Familien mit nur einem Elternteil, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft und ohne Partner/Partnerin im selben Haushalt leben.

Die Zuschüsse werden nur gewährt, soweit nicht andere Stellen diese oder vergleichbare Zuschüsse anbieten. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Leistungen aus dem Sozialfonds.

Stand: April 2019

Info und Antrag:
Stadt Steinheim
Bürgerbüro / Sozialamt
Ludwigsburger Straße 4
71711 Steinheim an der Murr
Telefonnummer: 07144 263-137

Mein Kind hat eine Nahrungsmittelunverträglichkeit – wird das beim Mittagessen berücksichtigt?

Das Essen besteht aus mehreren Komponenten, sodass die Kinder immer etwas essen können (und mögen). Bei Vorlegen eines ärztlichen Attests wird vom Caterer auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten Rücksicht genommen.Wichtig: Die Nahrungsmittelunverträglichkeiten müssen schriftlich gemeldet werden (direkt bei der Firma Apetito).

Wann kann mein Kind in der Schule zu Mittag essen (Mensa)?

Ein Kind kann jeden Tag in der Mensa ein warmes Mittagessen einnehmen, wenn es

  • ein Ganztagskind ist und/oder
  • es an mindestens einem Tag in der Woche in der Kernzeitbetreuung angemeldet ist und
  • die Eltern für diesen Tag online ein Essen bestellt haben.
    Die Kosten für das Mittagessen tragen die Eltern (derzeit 4,20 € je Essen).

Kernikinder, die dienstags, mittwochs und donnerstags nicht an der Ganztagsschule teilnehmen bzw. Ganztagskinder, die montags und freitags nicht an der Kernzeitbetreuung teilnehmen, sondern an diesen Tagen nur zum Mittagessen angemeldet sind, essen in der ersten Schicht (12:15 Uhr bis ca. 12:45 Uhr) und gehen direkt nach dem Mittagessen nach Hause.

Halbtagskinder der Klassen 3 und 4, die dienstagnachmittags Unterricht haben, können am Dienstag in der Mensa ein warmes Mittagessen einnehmen und werden dort bis 13:15 Uhr (= Beginn des Nachmittagsunterrichts) beaufsichtigt, wenn sie an mindestens einem Tag in der Woche in der Kernzeitbetreuung angemeldet sind. Dies geht nur in Verbindung mit einem von den Eltern bestellten warmen Mittagessen und nicht mit einem Vesper.

Wie kann ich mein Kind zum Mittagessen anmelden?

Hier (PDF-Dokument, 619,60 KB, 13.02.2024) finden Sie eine Elterninformation des Dienstleisters "Menüpartner". Darin wird beschrieben, wie Sie für Ihr Kind online ein Mensa-Konto einrichten können.